Slackline befestigen – so ist es auch ohne Baum möglich

Ob in Parks oder Gärten: Immer häufiger trifft man Slackliner, die hier ihre Slackline befestigen. Sie spannen ihr Seil zwischen zwei Bäume oder andere Befestigungsmöglichkeiten und balancieren. Slacklining ähnelt dem Seiltanzen, ist aber längst zur Trendsportart avanciert.

Was ist Slacklining?

Der Begriff Slackline bedeutet soviel wie schlaff gespanntes Seil. Sie kennen es vielleicht von Zirkus-Artisten, die auf dem losen gespannten Seil in geringer Höhe jonglieren, Einrad fahren oder Kopf- und Handstände vorführen. Das heutige Slacklining hat nur bedingt damit zu tun. Und es dient erst recht nicht dazu, ein Publikum im Zirkus, in einer Show oder auf einer Bühne zu unterhalten.

Mit modernem Slacklining trainieren Kletterer, Skifahrer, Kampfsportler, Reiter, Voltigierer, Snowboarder und andere Sportler ihr Gleichgewichtsgefühl. Unter der Last ihres Körpers dehnt sich das Seil. Sie müssen die Bewegungen ständig aktiv und dynamisch mit Bein- und Körper-Einsatz ausgleichen. So trainieren sie ihre Koordination aus Balance, Konzentration und Körperbeherrschung.

Slacklining ist eine Outdoor-Sportart. Betrieben wird sie meist in Gärten oder Parks und praktisch in jedem Fall auf Rasen. Im Regelfall spannen die Slackliner ihr Seil zwischen zwei Bäumen. Um sicheren Halt zu gewährleisten und den Baum nicht zu schädigen, sind Stämme von mindestens 30 Zentimetern Stärke notwendig.

Was aber tun, wenn keine solcher Bäume in wenigen Metern Abstand voneinander zu finden sind? Hier können die Sportler ihr Seil mit Bodenankern oder Erdschraubankern befestigen – wie im nächsten Absatz näher beschrieben.

Diese Möglichkeiten der Slackline Befestigung gibt es

Auch ohne Bäume im eigenen Garten gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Slackline zu verankern: Erdschraubanker, Erdnägel oder Spirafix-Bodenanker bieten ebensolchen Halt. Neben der Slackline benötigen Sie noch einen A-Frame, der die Line in der Höhe über dem Boden hält. Von da aus geht die Line Richtung Boden – und hier können Sie einen Bodenanker als Fixpunkt verwenden.

So einfach befestigen Sie Ihre Slackline auch ohne Bäume

Wenn Sie einen Erdschraubanker als Fixpunkt benutzen möchten, sollten Sie im Boden möglichst wenig Steine haben. Die Steine verhaken sich in der Schneide der Bodenschraube und sorgen dafür, dass Sie den Anker nicht weiter eindrehen können. Wichtig ist, dass Sie den Schraubanker nicht gerade eindrehen, sondern schräg in Zugrichtung der Slackline. Nur so kann er Ihnen den optimalen Halt bieten.

Bewährt hat sich für Slacklines der Schraubanker mit einer Gesamtlänge von einem Meter und einem Tellerdurchmesser von 200 Millimetern. Dieser Anker hält zwischen 1,1 und 2,5 Tonnen Belastung Stand. In die große Öse hängen Sie die Ratsche ein. Damit Sie auf der gewünschten Höhe über die Slackline laufen können, benötigen Sie noch Slack-Frames. Diese erhalten Sie als Slackline Zubehör oder in Slackline-Sets.

Sind große Steine im Boden vorhanden? Kein Problem: Selbst dann können Sie Ihre Slackline schnell verankern – und zwar mit Spirafix Bodenankern. Um sicher die Haltekraft von einer Tonne zu erreichen, verwenden Sie den Adapter SA454 und zwei Spirafix Bodenanker mit 50 mal 840 Millimetern Länge pro Fixpunkt. Die Ratsche befestigen Sie einfach am 50-Grad-Winkel des Adapters. Bestellen Sie unbedingt eine Schutzkappe mit, wenn Sie die Anker mit einem Vorschlaghammer installieren. Die Spirafix Anker schlagen Sie auch durch die Steine. Schneller und einfacher geht es wirklich nicht!

Als letzte Option können Sie noch einen Erdnagel verwenden, der in diesem Zusammenhang auch als Slack Nail bezeichnet wird. Hier nutzen unsere Kunden oft den Erdnagel mit den Maßen 35 mal 1000. Diesen schlagen Sie einfach in den Boden ein. Im IGEL Shop finden Sie alle notwendigen Erdanker für den Aufbau Ihrer Slackline.

Slackline befestigen – die wichtigsten Tipps in Kürze

  • Drehen oder schlagen Sie den Bodenanker, Erdschraubanker oder die Erdnägel schräg in die Erde
  • Befestigen Sie das Seil oder den Gurt mit der Öse am Schäkel des Ankers
  • Stellen Sie die Spannhöhe mit dem Holzpodest oder einer anderen Vorrichtung ein. Professionelle Slackline-Podeste bieten mehrere Spannhöhen zur Auswahl.

Mit einem Slackline Bodenanker-Set lässt sich das Sport-Seil dauerhaft und bombenfest installieren. Und doch ist dies die ideale mobile Lösung für fast überall. Im eigenen Garten lässt sich die Slackline mit einem Boden-Anker und vier Erdnägeln deutlich weniger aufwändig und kostengünstiger installieren als mit einbetonierten Befestigungen.

Mit geübten Händen und passendem Werkzeug ist die Slackline in zwei Minuten aufgebaut. Für den Abbau reicht sogar eine Minute. Vor allem lässt sich die Bodenanker-Befestigung rückstandslos wieder lösen. Die Löcher im Boden schließen sich, nichts bleibt übrig.

Aus rostfreiem oder verzinktem Edelstahl gefertigt, sind Erdanker und Erdnägel für alle Ewigkeit wetterfest und wertbeständig. Last but not least lassen sie sich platzsparend in einer Sporttasche oder einer eigenen Tasche verstauen. So wird der Slackline-Sport mobil und überall auszuüben.

Den Bodenanker ausziehen - leicht, sauber, rückstandslos

Als Auszieh-Werkzeuge eignen sich prinzipiell ein Auszieh-Seil oder ein Vorschlaghammer. Unser Tipp für den eigenen Garten heißt indes: den Erdnagelzieher von IGEL verwenden!

Der Erdnagelzieher ist im Prinzip eine große Zange. Mit seinen „Backen“ umklammert er den Kopf des Erdnagels. Durch eine leichte Hebel-Bewegung verfestigt sich der Zangengriff. Dann genügen ein paar leichte Zieh- und Dreh-Bewegungen. Durch sie lockert sich der Erdnagel und kann somit fast mühelos aus dem Boden gezogen werden. Muskelkraft ist hierfür kaum nötig: Selbst ein größeres Kind kann diese Arbeit erledigen.

Der Erdnagelzieher hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Das Herausziehen geht schnell und wesentlich leichter
  • Es droht keine Verletzungsgefahr
  • Alle Nägel werden sauber und gerade aus dem Boden herausgezogen. Sie müssen nicht gerade gebogen werden: Sie können die Nägel unbeschädigt und unbegrenzt wiederverwenden
  • Das Wichtigste. Das Ausziehen mit dem Erdnagelzieher schont Ihren Rücken

Der Anschaffungspreis eines Erdnagelziehers ist günstiger als 50 Mal die Nägel zu begradigen. Gerade für häufige Anwendungen lohnt es sich also.

Fazit: Die Vorteile eines Slackline Ankers

Kurz zusammengefasst: Ob im eigenen Garten oder draußen am See – mit Slackline Ankern spannen Sie die Line überall im Freien. Auch als Anfänger haben Sie das selbst schnell erledigt – und können die Anker später wieder ziehen und an einem neuen Ort aufbauen. Dazu benötigen Sie nur den passenden Anker beziehungsweise die Schraube, zwei Slackline Frames oder Gestelle und Ihr Slackline Set. Bei IGEL finden Sie alles Befestigungsmaterial vorrätig. Schauen Sie einfach in unserem Online-Shop vorbei oder kontaktieren Sie uns.  

IGEL GmbH Ihr Experte für Erdnägel, Schnureisen und Straßenbauzubehör hat 4,98 von 5 Sternen 86 Bewertungen auf ProvenExpert.com