Wir beraten
Sie gerne!

Antworten auf
häufige Fragen

Schreiben Sie an: info@igelgmbh.de

Jeder Erdnagel wird in mehreren Schritten geschmiedet. Diese stellen wir Dir hier vor: Sägen, Kopf schmieden, Spitze schmieden - und fertig ist der Nagel!(...)
In der Vergangenheit wurde bereits ein 6stelliger Betrag ausgegeben, um eine bauaufsichtliche Zulassung für Erdnägel zu erreichen. Die zuständige Behörde ist das(...)
Wenn Du ein Zelt mit über 75m² Grundfläche hast, wird Dein Zelt ein sogenannter “Fliegender Bau”(...)
Wenn Du an ein Zelt denkst – woran denkst Du dann zuerst? Ich denke zuerst an meine Zeit als Pfadfinder oder an Campingplätze, wo Zelte häufig aufgebaut und danach schnell wieder abgebaut werden. Deshalb werden große Veranstaltungszelte als(...)
Erdnägel werden im besten Fall aus unbehandeltem, sprich rohem, Stahl hergestellt. Die Anker setzen so im Boden eine Rostschicht an. Diese erhöht die Reibung im Boden(...)
Um einen Erdnagel zu ziehen gibt es mehrere Möglichkeiten und hängt von den Gegebenheiten ab, wo der Nagel aus dem Boden soll(...)
Der Erdnagelzieher Probst ENZ ist ein cleveres Handwerkzeug. Mit dem Erdnagelzieher können jedoch - anders, als der Name es suggeriert(...)
Wir werden häufig gefragt, wie ein Erdnagel eingeschlagen wird. Während Du im Camping-Bereich mit einem Gummihammer gut weiter kommst, hilft das bei großen Erdnägeln nicht weiter(...)
Bei der besonders bei Pfadfindern beliebten Schwarzzeltform, der Kothe, werden häufig T-Heringe für die Befestigung des Zeltes verwendet. Bauartbedingt haben diese Heringe den Vorteil(...)
Unverzinkte Erdnägel in großen Abmessungen (z.B. 40mm x 1200mm) haben den Vorteil, extrem hohen Kräften widerstehen zu können(...)
3 von 3