Wir beraten
Sie gerne!

Antworten auf
häufige Fragen

Schreiben Sie an: info@igelgmbh.de

FAQ - Häufig gestelle Fragen

Erdnägel

Gibt es eine bauaufsichtliche Zulassung für Erdnägel?

Nein, es gibt keine bauaufsichtliche Zulassung für Erdnägel.

Die einzige Norm, in der Erdägel erfasst sind, findet sich bei den Normen für fliegene Bauten (früher DIN 4112):

  • DIN EN 13 782 (Fliegende Bauten - Zelte - Sicherheit)
  • DIN EN 13 814 (Sicherheit von Fahrgeschäften und Vergnügungsanlagen)

Mehr Informationen zu fliegenden Bauten finden Sie auch bei der deutschen Bauministerkonferenz.

1
Muss ich bei Erdnägeln / Spirafix vorbohren?

Lediglich bei felsigem oder asphaltiertem Untergrund kann ein Vorbohren erforderlich sein. Bei der Installation in Verbundpflaster ist ein Vorbohren immer erforderlich.

1
Muss ich Erdnägel immer ganz einschlagen?

Die klare Antwort auf diese Frage: Es hängt davon ab, wie Sie den Nagel einsetzen.

Wenn Sie eine Konstruktion mit einer Bodenplatte haben, müssen Sie den Nagel ganz einschlagen, so dass der Kopf ganz auf der Platte aufliegt. Nur so haben Sie die komplette Haltekraft auf dem Nagel.

Wenn Sie ein Campingzelt oder ein Zirkuszelt außen Abstpannen, müssen Sie den Nagel nicht ganz einschlagen.

Grundsätzlich: Ein Erdnagel hat nur Haltekraft auf dem Teil, der im Boden ist.

1
Was passiert wenn ich mit dem Erdnagel auf einen Stein treffe?

Dank der von uns geschmiedeten Vierkant-Spitze lässt sich der Erdnagel durchaus durch kleinere Steine durchschlagen. Bei Felsen oder felsigem Untergrund kann es notwendig sein vorzubohren.

 

 

 

1
Wie bekomme ich die Erdnägel wieder aus dem Boden?

Für unsere T-Eisen-Heringe und Erdnägel bis 20mm Durchmesser kann zum Herausziehen ideal der IGEL Heringhammer eingesetzt werden. Für die größeren Erdnägel mit 25-40mm Durchmesser haben wir mehrere Ausziehsysteme im Angebot. Neben Ausziehdollen, die universal an Gabelstaplern oder Radladern befestigt werden können, empfiehlt sich besonders die manuelle Handlösung JackJaw®. Für hartnäckige, festsitzende Erdnägel oder Spirafix-Anker verleihen wir Ihnen gerne unser hydraulisches Ausziehgerät.

Hier klicken, um  unsere Erdnagelzieher anzuzeigen

1
Wie breit ist der Erdnagel oben am Kopf?

Unsere Erdnägel haben ca. folgende Kopfdurchmesser:

  • Erdnagel Typ 050 16mm: Kopf 27mm
  • Erdnagel Typ VG95519 20mm: Kopf 38mm
  • Erndagel Typ 050 25mm: Kopf 45mm
  • Erdnagel Typ 050 30mm: Kopf 55mm
  • Erdnagel Typ 050 35mm: Kopf 63mm
  • Erndagel Typ 050 40mm: Kopf 72mm
1
Wie kann ich einen Erdnagel einschlagen?

Einen Erdnagel können Sie - abhängig von der Größe - mit einem Fäustel oder Vorschlaghammer einschlagen. Wenn Sie viele Nägel installieren wollen, können Sie dafür auch einen Abbruchhammer benutzen. Den passenden Erdnagel-Eintreiber (unsere Rammhaube) erhalten Sie bei uns im Shop.

In diesem Video erklären wir Ihnen die Installation:

1
Warum ist die Oberfläche der Erdnägel roh / unbehandelt / schwarz?

Ein unbehandelter Erdnagel bildet im Boden eine Rostschicht. Der Rost erhöht die Reibungsoberfläche und der Nagel sitzt so fester im Boden. Ein Erdnagel ist erst nach ein paar Tagen im Boden erst richtig fest.

Zink wirkt im Boden wie ein Schmiermittel. Zudem kann sich kein Rost bilden. Für den Halt der Erdnägel wirkt sich dies nachteilig aus. Das Verzinken bietet sich nur für eine lange Lagerung der Nägel an.

1
Mit welchen Erdnägeln kann ich einen Holzbalken befestigen?

Für die Befestigung von Holzbalken am Boden bietet sich insbesondere der Typ 051 an, da dieser einen besonders großen Kopf  hat und etwas länger ist, um die Höhe eines Balkens auszugleichen. Zum einfachen Sichern gegen das verschieben können Sie z.B. den Nagel 051 20 x 600 mm verwenden.

Wenn jemand über den Balken gehen soll bzw. dieser das Wegrutschen von Sand verhindern soll (z.B. als Begrenzung eines Reitplatzes oder Sandkastens), empfehlen wir Ihnen die Nutzung der Nägel vom Typ 051 mit 1,1m Länge mit mindestens 20 mm Durchmesser - für anspruchsvolle Projekte auch im Durchmesser 25 mm (größerer Durchmesser = größere Haltekraft).

Um den Nagel zu installieren, sollten Sie die Holzbalken mit dem Durchmesser des Erdnagels durchbohren. Damit niemand am Kopf hängen bleibt, sollten Sie diesen noch "versenken" - also im Balken verschwinden lassen.

Typ 051 Durchmesser 20:

  • Kopfhöhe 20 mm
  • Kopfdurchmesser 45 mm

 

Typ 051 Durchmesser 25:

  • Kopfhöhe 22 mm
  • Kopfdurchmesser 50 mm

Hierklicken, um unsere Erdnägel Typ 051 anzuzeigen

 

Wenn der Nagel versenkt eingeschlagen ist, können Sie diesen nur mit dem gesamten Balken entfernen. Dazu können Sie eine Brechstange nutzen und den gesamten Balken mit Erdnägeln aus dem boden hebeln.

1
Wie kann ich eine Abdeckplane abspannen / befestigen?

Für die Abspannung einer Abdeckplane bieten sich zwei Möglichkeiten an:

  • Sie schlagen einen Erdnagel direkt durch die Plane. Hierfür sollten Sie einen Erdnagel mit großem Kopf (z.B. unser Typ 051) verwenden. Abhängig von der Größe der Plane können Sie z.B. die Abmessung 20 x 600, 20 x 1100 oder 25 x 1100 mm verwenden. Dabei gilt: Je länger und dicker der Nagel, desto mehr Haltekraft hat der Nagel.
  • Sie schlagen neben der Plane (und den Dingen, die Sie abdecken möchten, z.B. landwirtschaftliche Maschinen, Gartenmöbel etc.) Spirafix Bodenanker ein. Mit dem passenden 50° Anbindungswinkel können Sie die Plane mit einem Gurt befestigen, den Sie in den Adapter einhängen. Bitte achten Sie darauf, dass der Gurt bei Nutzung des Adapters im Winkel zwischen 35° und 65° gespannt ist.
1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular